*** nur noch 4 Teilnahmeplätze mit Hund frei ***


Modul 8 - Prüfung mit Kolloquium

An diesem Tag findet die praktische Prüfung statt.

Datum/Zeit

Ende der Ausbildung 

 


Voraussetzungen für die Prüfung


  • Mindestalter des Hundes bei der Prüfung 18 Monate
  • Vorlegen des individuell erarbeiteten Konzeptes, sowie der Unterrichts-, Besuchseinheit (45 min) spätestens 2 Wochen vor Modul 7 in Schriftform

Ablauf der praktischen Prüfung


 

In der Prüfung sollen Teile der Unterrichts-, Besuchseinheit (20-40 min.) live vor den Prüfern und den anderen Teams vorgeführt werden. Die Unterrichtseinheit wird auf Video aufgenommen.

 

Das Verhalten wird durch die tierärztlichen Gutachter und anhand einer Checkliste von den anderen Teams beobachtet. Das gesehene Verhalten wird dann in der Gruppe (bei Bedarf mit Einbeziehung des Videos) diskutiert. So kann jedes Team noch einmal überprüfen, inwiefern es Ausdrucksverhalten beurteilen kann. Im Anschluss erfolgt die Besprechung und Diskussion der pädagogisch-didaktischen Einheit durch die Prüfer und anderen Teams. Ein fairer, reger Austausch soll dabei stattfinden, von der alle Teams profitieren, sowie viele Anregungen mit nach Hause nehmen können.

Endziel ist es das Verhalten des Hundes und die Stärken und Schwächen der individuellen Teams aufzuzeigen und ggf. weiterführende Trainingsmöglichkeiten zu erarbeiten.

 

Zum Abschluss dieses Tages erhalten Sie Ihr Zertifikat für eine erfolgreich bestandene praktische Prüfung der hundegestützten Pädagogik in der Schule.