Tiergestützte Pädagogik Ausbildung für Ihren Schulhund, Besuchshund, Kindergartenhund und Horthund!

Tiergestütze Pädagogik Ausbildung: Verantwortungsvolles, einsatzfähiges und gut ausgebildetes Hund-Mensch-Team

Unsere Tiergestützte Pädagogik Ausbildung beinhaltet beim:

 

 

Schulhund, Kindergartenhund und Horthund

  • Modulreihe-Samstag und/oder Sonntag
  • 8 Module, inkl. theoretische und praktische Prüfung
  • Zertifikat Ausbildung, theoretische und praktische Prüfung

 

Besuchshund  

  • Modulreihe (Samstag und/oder Sonntag)
  • 8 Module, inkl. theoretische und praktische Prüfung
  • Zertifikat Ausbildung, theoretische und praktische Prüfung

Modulaufbau tiergestützte Pädagogik Ausbildung


  • Modul 1-  Hund im Recht, Stress + Entspannung
  • Modul 2-  Lernverhalten - tierisch gut gelernt
  • Modul 3-  Bissprävention, Erste Hilfe 
  • Modul 6-  Ausdrucksverhalten II 

Qualifizierte tiergestützte Pädagogik Ausbildung


 

Unsere jahrelange Erfahrung in der gemeinsamen interdisziplinären Ausbildung mit anderen Berufsgruppen " tiergestützte Pädagogik", wie Schulhund, Kindergartenhund, Horthund und Besuchshund hat gezeigt, dass alle Fachrichtungen voneinander profitieren und sich ergänzen.

 

Mehr zu unseren erfahrenen Referenten finden Sie unter Unser Team!

 

Viele theoretische und praktische Inhalte sind für alle Arbeitsfelder identisch. Das Zertifikat benennt dann die spezielle Fachrichtung.

 

Im Bereich tiergestützte Pädagogik ist in Deutschland bisher keine Ausbildung staatlich anerkannt. Unsere Ausbildungsinhalte richten sich nach den vom Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur in Wien herausgegebenen Richtlinien über „Hunde in der Schule“ und orientieren sich an den Richtlinien für eine qualifizierte Schulhund Ausbildung, die von Hundetrainern, Ausbildern und Pädagogen entworfen wurden. Es gibt wichtige Voraussetzungen für die Hunde und Richtlinien für die tiergestützte Pädagogik und Intervention.

Module "tiergestützte Pädagogik Ausbildung"


Die 8 Module erfolgen in einem Abstand von ca. ein bis zwei Monaten. 

 

In den einzelnen Modulen wechseln sich für die tiergestützte Intervention wichtigen theoretische Inhalte und praktische Übungen ausgewogen miteinander ab. 

 

Das 8. Modul ist auch gleichzeitig der Tag der praktischen Team-Verhaltensbeobachtung.

Wichtige Ziele "tiergestützte Pädagogik Ausbildung"


Ziel der Ausbildung ist ein einsatzfähiges und verantwortungsvolles Team, bei der der Hund niemals überfordert wird.

 

Das Team "tiergestützte Pädagogik" kennt am Ende der Ausbildung seine Stärken und Schwächen und ist in der Lage die Planung und die Durchführung des Einsatzes des Hundes entsprechend der Bedürfnisse und Voraussetzungen des Hundes, der Pädagogin und der Schüler, Menschen individuell anzupassen. Stresssignale des Hundes werden sofort erkannt und sinnvolle Gegenmaßnahmen eingeleitet.

 

Weiterhin finden in der Ausbildung tiergestützte Pädagogik wichtige Gewöhnungsübungen für den Alltag in der tiergestützten Arbeit statt. Dabei werden typische Situationen in der Schule, Kindergarten, Hort oder bei Besuchen in Form von Rollenspielen eingeübt.

 

Denn: Nur gut ausgebildete Hunde können sowohl den Schutz der Kinder sicherstellen als auch dem Tierschutz genügen!

Die Teams "tiergestützte Pädagogik Ausbildung" erhalten am Ende , sowohl ein Zertifikat über die Ausbildung und die theoretische Prüfung, als auch ein Zertifikat über die Verhaltensbeobachtung.